Seite wählen

Über mich

Hey!

Mein Name ist Sandra, wie schön, dass unsere Wege sich begegnen. Ich sage es wie es ist, ich liebe Veränderungen!

Meine Vision ist es, die Beziehung zu uns selbst und damit auch zu unseren Tieren so zu shiften, dass wir die Energie der Erde heben, um natürlicher und fröhlicher das gesamte Miteinander zu leben.

Was bisher geschah…

Ja, auch ich bin mit Hunden groß geworden. Nein, ich hatte nie den Gedanken als Kind, Hundetrainerin zu werden oder Life-Coach. Kann aber auch daran liegen, dass es vor 30 Jahren eher unbekannt war 😉

Was ich jedoch wirklich als Kind schon wollte war, mit Tieren zu sprechen, Menschen zusammenzubringen und das Beziehungskonstrukt zu verstehen. Das war immer spannend und manchmal auch Nerven aufreiben.

Doch statt meiner Neugier, meiner Leidenschaft und meinem Wissensdurst nachzugehen, ging ich erstmal den Umweg durch die Werbelandschaft. Ich studierte Kommunikationsdesign, um mich dann 12 Jahre durch Werbeagenturen mit beeindruckenden Überstunden zu quälen, bei einer Tätigkeit, die mir keine wirkliche Freude bereitete und bei der ich immer einen riesigen Leistungsdruck verspürte. Ich dachte immer, ich sei mutig, da ich ja alle zwei Jahre kündigte und meinen Wohnort wechselte. Doch durch einen Coach wurde ich eines Besseren belehrt und so nahm mein Leben mit Mitte 30 eine starke Wendung.

 

Wann kamen die Hunde?

Die kamen 2017 wieder in mein Leben. Nein, von da an wurde auch nicht alles plötzlich happyclappy oder einfach. Im Gegenteil, es wurde erstmal richtig ungemütlich. Es ging ernsthaft raus aus meiner Komfortzone und rein in ein völlig neues Leben. Ein völlig neues Ich, mit neuen Herausforderungen. Ja, es waren Steine auf meinem neuen Weg, große Steine. Steine bei denen ich nicht nur einmal dachte, „Sorry ey, aber das muss echt der falsche Weg sein, ich gehe zurück.“ Doch wie auf dem Jakobsweg, den ich 2011 lief, gehe ich auch heute stetig weiter und begreife meinen Weg als Ziel und empfinde mittlerweile tiefe Dankbarkeit dabei.

Als die größten Steine beseitigt waren und es uns echt gut ging, ich super happy mit meinem Leben, mit mir und meinen Erfolgen war, kam Oskar der Drahthaarvizsla zu uns. Gefühlt, begann die Reise von vorne.

Ich nenne Oskar liebevoll meinen bisher größten A…-Tritt in Richtung persönliches Wachstum 🙂

Ich wollte ihn nicht. Ich gebe immer meinem Mann und Scipio die Schuld dafür, dass er bei uns ist. Das ist natürlich Quatsch und was soll das überhaupt mit der Schuldfrage, 😉 es war mein Unterbewusstsein, dass sich dafür entschieden hat. Ich wusste direkt, dass es eine Riesen-Aufgabe für mich wird. Ich war mir sicher, dass ich dieser nicht gewachsen bin. Doch er blieb. Bis heute. Bis heute zeigt er mir Themen und Blockaden bei mir auf, die ich lösen darf. Er zwingt mich hinzusehen, klar, souverän und ruhig zu kommunizieren und vor allem zu fühlen. Alle Gefühle und Emotionen, die noch feststecken, die gesehen, gehört, gefühlt und losgelassen werden wollen.

Ja, wir haben bis heute Themen. Das ist so, wenn man in Beziehung geht. Man wächst miteinander. Ansonsten würde man nebeneinanderher leben. Der Unterschied ist das WIE. Wie gehe ich in Beziehung? Wie gehe ich in Konflikte? Wie handele ich? Wie denke ich? Wie bewusst bin ich? Wie lasse ich los?

Durch meinen Weg gehe ich nun anders mit Konflikten um. Anders mit Menschen. Anders mit Tieren. Anders mit meinen Hunden. Und vor allem anders, mit mir selbst. Danke, an dieser Stelle an alle Spiegel, Lehrer und Freaks auf meinem Weg 😉

Danke, an Scipio und Oskar für eure immerwährende Ehrlichkeit.

„Wenn du klar mit dir bist, bist du klar für dein Umfeld.“

Meine Fakten

2016 – 2018: Ausbildung zur Hundetrainerin absolviert. Geprüft und zertifizierter in Frankfurt nach § 11 Abs. 1 TierSchG.

2018: Trainerpraktikum im Tierheim Gelnhausen bei Corina Wink

2021 – 2022: Ausbildung zum international Life- und Business Coach absolviert. Geprüft und zertifiziert vor der IHK Frankfurt

Weitere Ausbildungen:
Theta Healing
Human Design
Tierkommunikation

Weiter- und Forbildungen, in Theorie und Praxis (2016 bis heute):
  • Weiterbildung „Verhaltenselemente“ bei Dr. Dorit Feddersen-Petersen
  • Weiterbildung „Spiel und Aggression“ bei Dr. Dorit Feddersen-Petersen
  • Praxisseminar „Smaltalker“ bei Sami el Ayachi
  • Paxisseminar „Tanz an der Leine für Trainer“ bei Sami el Ayachi
  • Paxisseminar „Der Weg zum verbindlichen Rückruf“ bei Sami el Ayachi
  • Fortbildung „Futterneid und Ressoucenaggression“ bei Gerd Schuster
  • Praxisseminar „Canis á la Card“ bei Michael Grewe
  • Praxisseminar „Hilfe, … mein Hund jagd“ bei Michael Grewe
  • Weiterbildung „Don’t leave me alone – Wenn Hunde nicht alleine bleiben können“ bei Nadin Matthews
  • Workshop „Körpersprache“ bei Ute heberer und Chris Deschl
  • Weiterbildung „Resozialisation von Tierschutzhunden“ bei Ute Heberer

  • Weiterbildung „Entspannten und glückliche Hunde, durch Frustrationstoleranz in der Hundeerziehung“ bei Ute Heberer
  • Seminar „Nasenarbeit- mit Wissen und Struktur zum Erfolg“ bei Dr. Esther Schalke

  • Kurs „Raumdenken – Raumverwaltung in der Hundeerziehung“ Ursula Loeckenhoff
  • Fortbildung „Erziehung von Sturköpfen“ bei Angelika Lanzerath
  • Praxisseminar „Antigiftködertraining & Impulskontrolle bei Futter/Beute“ bei Brigitta Bartus
  • Praxisseminar „Leinenführigkeit durch Orientierung am Halter“ bei Wilfried Theißen
  • Workshop „meinen Hund neu kennenlernen“ bei Wilfried Theißen
  • Regelmäßige Teilnahmen „Erste Hilfe am Hund“
  • div. Vorträge, Workshops, Bücher, Filme
  • Meine Lebenserfahrung 😉

Überzeugt und bereit für die nächsten Schritte?

Dann geht es wie folgt weiter:

  • Bewerbung ausfüllen
  • 15 Minuten Erstgespräch (Telefon)
  • 45 Minuten Beratungsgespräch (Zoom)
  • Deine Reise. Zu dir. Deinem Hund. Mit mir 😉